Fotowettbewerb "Facetten der PRM"

Auf dem diesjährigen Kongress in München wird es erstmals einen Fotowettbewerb geben. Zeigen Sie uns die Facetten der PMR in Ihrer täglichen Arbeit.

Was suchen wir?

 Erlaubt sind alle Bilder, die die tägliche Arbeit mit und ohne Patienten abbilden. Ob farbig oder schwarz/ weiß, ob hochkant oder Querformat, alles ist möglich. Die Auflösung sollte mindestens 300dpi betragen.

Was gibt es zu gewinnen?

Zu gewinnen gibt es Buchgutscheine (100€) sowie für den Erstplazierten einen freien Eintritt zu unserem Kongress 2020 in Berlin.

Wie erfolgt das Einsenden?

Die Bilder können über den untenstehenden Button bis 31.08.2019 hochgeladen werden. Wir benötigen die vollständigen Kontaktdaten, um das Bild annehmen zu können. Daher füllen Sie bitte zunächst das Anmeldeformular aus und laden Sie im zweiten Schritt bitte das Bild hoch. Sollte es Probleme mit dem upload geben, bitte kurze Mail an junges-forum@dgpmr.de. Maximal werden 3 Bilder pro Person angenommen.

Teilnahme Fotowettbewerb
Bild hochladen
Max File Size 15MB
 

Teilnahmebedingungen Fotowettbewerb „Facetten der PRM“

 

Ziel

Das Ziel ist es die weitreichenden Facetten unseres Fachgebietes in Bildern darzustellen. Erlaubt ist dabei alles, was unsere tägliche Arbeit mit und ohne Patienten abbildet. Ob farbig oder schwarz/ weiß, ob hochkant oder Querformat, alles ist möglich. Die Auflösung sollte mindestens 300dpi betragen.

Veranstalter

Der Fotowettbewerb wird von der Deutschen Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin e.V. (DGPRM) sowie vom Berufsverband der Ärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin e.V. (BVPRM) durchgeführt. Die Organisation erfolgt über das junge Forum.

Adresse:

Deutsche Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin e.V.

Messering 8, Haus F, 01067 Dresden

Preise

Auf dem Deutschen Kongress für Physikalische und Rehabilitative Medizin vom 12.-14.September 2019 in München werden durch eine fachkundige Jury die drei besten Bilder ausgewählt und prämiert.

Folgende Preise werden verliehen:

1.             Preis - freier Eintritt für den Kongress der DGPRM 2020 in Berlin + Buchgutschein über 100€

2. + 3.      Preis – Buchgutschein über 100€

Jury

Die Jury für den Fotowettbewerb besteht aus:

Prof. Dr. med. Ch. Gutenbrunner (Hannover), Präsident DGPRM

Porf. Dr. med. G. Krischak (Bad Buchau), Vizepräsident DGPRM

Dr. med. E. Pioch (Birkenwerder), Vorsitzende BVPRM

Dr. med. A. Reiners (München), stellvertretender Vorsitzender BVPRM

Dr. med. Ch. Lemhöfer (Altötting), Sprecherin junges Forum DGPRM

Einsendeschluss

Der Einsendeschluss ist der 31. August 2019.

 

Ablauf der Einreichung

Die Teilnahme erfolgt durch das Hochladen der Bilddatei auf www.junges-forum-dgpmr.de/fotowettbewerb. Dabei müssen alle Felder des Anmeldeformulars vollständig ausgefüllt werden. Hierzu sind auch die Angabe des Ortes und das Datum der Fotoaufnahme erforderlich. Pro Teilnehmer dürfen maximal 10 Bilder eingereicht werden.

Sämtliche personenbezogenen Daten werden ausschließlich für eine eventuelle Kontaktaufnahme mit den Gewinnerinnen/Gewinnern verwendet, wenn sie/er nicht persönlich anwesend ist. Unter den Bildern, die während des Kongresses ausgestellt werden, wird der Name des Fotografen, sowie der Titel des Bildes ersichtlich sein.

Alle Teilnehmenden erklären sich damit einverstanden, im Fall eines Gewinns und bei Nichtanwesenheit vor Ort von der DGPRM telefonisch kontaktiert zu werden.

Die Fotos sollten in druckfähiger Auflösung (mind. 300dpi) hochgeladen werden. Dabei darf eine Dateigröße von 15 MB nicht überschritten werden. Sollte es Probleme beim Upload oder mit der Größe geben, wenden Sie sich bitte an junges-forum@dgpmr.de

 

Mögliche Teilnehmer

Jeder ist aufgerufen sich zu beteiligen. Alle Einreichungen, auch von Nichtmedizinern sind willkommen. Alle Teilnehmenden müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die namentlich genannten Jurymitglieder sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

Weitere Bedingungen

Durch die Einreichung wird explizit bestätigt, dass die Einreichende/der Einreichende die Bild- und Urheberrechte an dem jeweiligen Foto besitzt. Weiterhin muss versichert werden, dass Personen, die auf den Fotos eventuell erkennbar sind, der Anfertigung, Verbreitung und einer möglichen späteren Veröffentlichung zugestimmt haben. Ebenso muss versichert werden, dass die Eigentümer von Gebäuden (einschließlich Innenansichten), Grundstücken oder Teilen davon, die auf den Fotos abgebildet sind, der Anfertigung, Verbreitung und einer möglichen späteren Veröffentlichung der Fotos zugestimmt haben, es sei denn die Abbildung ist im Rahmen der sog. Panoramafreiheit (§ 59 Urhebergesetz) auch ohne Zustimmung der Eigentümer gestattet.

Sollten die eingereichten Fotos gegen gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter verstoßen, werden diese aus dem Wettbewerb genommen. Weiterhin behält sich die DGPRM und der BVPRM vor bei Verstößen gegen gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter (z. B. Urheber- oder Persönlichkeitsrechte) den entstandenen Schaden ersetzt zu bekommen.

 

Alle Teilnehmenden räumen der DGPRM sowie dem BVPRM das ausschließliche, zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht ein, die eingereichten Fotos in sämtlichen zum Zeitpunkt des Hochladens des jeweiligen Fotos bekannten und unbekannten Nutzungsarten zu nutzen. Die Rechtseinräumung umfasst sämtliche urheber- und leistungsschutzrechtlichen Nutzungsrechte an den Fotos, insbesondere das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht in allen Medien und Formaten, dass Recht der öffentlichen Zugänglichmachung (Online- und Internet-Recht, „on demand“-Recht, Nutzung in Social-Media-Kanälen usw.), das Recht zur Bearbeitung und sonstigen Umgestaltung sowie das Werberecht. Die DGPRM und der BVPRM sind berechtigt, das jeweilige Foto auch in bearbeiteter Form, ausschnittsweise oder in Verbindung mit anderen Werken, ob urheberrechtlich geschützt oder nicht, zu nutzen. Die DGPRM und der BVPRM sind zudem berechtigt, die Fotos der Presse sowie Kooperationspartnern zur Nutzung im oben beschriebenen Umfang zu überlassen. Eine Vergütung wird für die Einräumung des Nutzungsrechts nicht geschuldet.

Unabhängig davon verzichten die Teilnehmenden auf die Geltendmachung des Rechts auf Anerkennung der Urheberschaft. Sollte der Teilnehmende diesen Verzicht widerrufen, besteht eine Verpflichtung der DGPMR und des BVPRMs zur Nennung des Namens als Urheber/Urheberin aber nur dann, wenn dies für die konkrete Nutzung der Fotos branchenüblich ist. Über die Branchenüblichkeit hinaus wird der jeweilige Teilnehmer/die jeweilige Teilnehmerin die Nennung nicht verlangen. Insbesondere erkennen die Teilnehmenden an, dass eine Verpflichtung zur Urhebernennung nicht besteht, sofern hierdurch die wirtschaftliche Verwertung der eingereichten Fotos beeinträchtigt wird.

 

Schlussbemerkung

Alle Teilnehmenden am Fotowettbewerb „Facetten der PRM“ erklären sich mit den folgenden Teilnahmebedingungen als verbindliche Regelungen einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.